Christoph Rieser

Werdegang des Goldschmiedemeisters, Kunstschmieds, Schmuckdesigners und Sattlers

Christoph Rieser
1971-74 Kunstschmiedelehre in Maria Laach
1975-78 Goldschmiedelehre bei den Schönstätter Marienbrüdern
ab 1978 Zahlreiche Urkunden und Auszeichnungen für verschiedene Wettbewerbsarbeiten des Kunsthandwerks
1978-82 Arbeiten in verschiedenen Werkstätten
1982-84 Zeichenakademie Hanau Abschluß: staatl. gepr. Designer
1984 Meisterprüfung im Goldschmiedehandwerk und Gründung eigener Werkstatt
1985 Eröffnung des Kunsthandwerkerhofes in einem um 1738 erbauten, Westerwälder Fachwerkbauernhof
2004 Verleihung des Innovationspreises des Landes Rheinland-Pfalz
2006 Auszeichnung der HWK Koblenz für mehr als 20jähriges Engagement in der Ausbildung im Handwerk
2006 – 2010 Ausstellung “Handwerk & High-Tech” auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz

Die Kommentare wurden geschlossen